ama mind

Deine 14 Tage
Challenge zu
einem besseren
Wohlbefinden

Heutzutage sind die sozialen Netzwerke gefüllt mit allerlei Challenges. Die Nutzer werden aufgefordert, an einem bestimmten Trend teilzunehmen und entzünden so ein Internet-Feuer. Manchmal dienen diese Challenges sogar einem guten Zweck. Die #FillTheBottle-Challenge aus dem Jahr 2019 rief Nutzer sozialer Netzwerke dazu auf, Zigarettenstümmel auf der Straße aufzusammeln und in einer PET-Flasche zu sammeln. Dies führt nicht nur zu mehr Instagram Likes, sondern auch zu einer sauberen Umwelt.

In den letzten Jahren ist auch die Suche nach Challenges zur mentalen Gesundheit explodiert. Kleine Änderungen, Tag für Tag, sind effektiver als große Veränderungen auf einen Schlag. Daher haben goodhousekeeping.com und Dr. Coons, eine Doktorin im Bereich Verhaltenstherapie und Wellness für Frauen an der University of Colorado School of Medicine, eine 30-Tage Challenge entwickelt. Das Ziel dieser Liste ist es, dich am Ende des Monats ausgeglichener und glücklicher zu fühlen. 

Wir haben einige Punkte dieser Liste zu einer 2 Wochen Challenge zusammengefasst. Gerne kannst du diesen Post mit deinen Freunden teilen, die nächsten zwei Wochen gemeinsam mit kleinen Schritten zu verbessertem Wohlbefinden zu kommen. Aber vergiss nicht: Setz dich nicht unter Druck! Wenn du mal einen Tag verpasst, ist das kein Beinbruch. Das hier ist kein Wettbewerb. Es geht um dich und dein Wohlbefinden.

1. Integriere kleine Atempausen in deinen Tag

Egal ob vor dem Meeting, im Auto oder auf dem Sofa nach einem langen Arbeitstag: Schließe die Augen, zähle von 10 abwärts und atme tief und langsam ein und wieder aus. 

2. Verbringe mal wieder Zeit mit einem alten Freund

Tiefe Freundschaften sind ein starker Treiber für gutes Wohlbefinden. Eine Studie der Mayo-Clinic hat herausgefunden, dass ein starkes soziales Umfeld zu verringertem Stress, gesteigertem Glücks- und Selbstwertgefühl sowie zur Traumabewältigung beitragen kann.

3. Plane etwas, auf das du dich freuen kannst

Überlege, wie du einen beliebigen Tag in der nahen Zukunft zu deiner Freude gestalten kannst. Am besten fixierst du diese Pläne gleich, indem du ein festes Datum bestimmst, Freunde involvierst oder die Aktivitäten schon buchst.

4. Spende oder recycle etwas, was du nicht mehr benutzt

Alte, nicht mehr benötigte Dinge wie Kleidung zu spenden oder zu recyceln, hilft nicht nur dir, sondern auch Anderen. Etwas Gutes für deine Mitmenschen oder für die Umwelt zu tun, gibt dir ein gutes Gefühl für den ganzen Tag.

5. Mache 30 Minuten Yoga

Im Rahmen einer Studie wurde in 2016 herausgefunden, dass Frauen, die sich zweimal die Woche Zeit für Yoga nehmen, tendenziell weniger chronischen Stress erfahren. Du findest kostenlose Yoga-Anleitung auf Youtube, Blogs oder in entsprechenden Apps.

6. Plane eine gesunde Mahlzeit

Wir alle wissen: Isst du gut, fühlst du dich gut. Befasse dich daher mit gesunden Rezepten und führe deinem Körper wertvolle Nährstoffe zu, damit du energiegeladen durch den Tag gehen kannst.

7. Bitte um Hilfe

Es ist unmöglich, dass wir alles allein schaffen. Überwinde deinen Stolz und bitte jemanden bei einem Problem, das du schon lange zu lösen versuchst, um Hilfe.

8. Höre deine Lieblingslieder mit Gute-Laune Faktor

Egal wo, ob im Auto, in der Dusche, während des Kochens… gute Musik wird dein Wohlbefinden steigern. Bonuspunkte, wenn du mitsingst!

9. Nehme Dir 10 Minuten Zeit zum Lesen

Egal welches Genre – Lesen hilft dir, dich zu entspannen und für einen kurzen Moment in eine andere Welt einzutauchen.

10. Nutze deine Mittagspause für einen Spaziergang

Ob du in der Stadt oder in der Natur unterwegs bist, ist egal. Aber ein Tapetenwechsel in der Mittagspause tut gut und hilft dir, deinen Kopf freizubekommen.

11. Verbringe 20 Minuten in einem Spa

Es ist Zeit, dass du dich mal so richtig verwöhnst! Du kannst zur Maniküre gehen, deine Haare frisieren oder eine Gesichtspflege geben lassen. Das soll nicht heißen, dass Glück oberflächlich ist. Aber wenn wir uns schön fühlen, spiegelt sich dieses Selbstbewusstsein auch auf unser Wohlbefinden wider.

12. Trinke Wasser statt Alkohol

Es muss nicht immer Alkohol sein. Du sparst Geld, Kalorien und den Kater am nächsten Morgen. Dein Zukunfts-Ich wird es Dir danken.

13. Mache jemandem ein Kompliment

„What goes arounds, comes around“, oder wie war das? Wenn du Gutes in die Welt hinaus trägst, kommt es auch wieder zurück. Umgebe dich mit positiver Energie, mache deinen Mitmenschen Komplimente und du wirst schnell merken, dass auch du dich besser fühlst.

14. Mache eine 5-Minuten Meditation

Lade dir eine unserer Partnerapps zu Meditation herunter und nimm dir 5 Minuten nur für dich und deine Seele. Die für dich am besten passende Meditationsapp findest du in unserer amamind App.